Mit dem folgenden Beitrag möchte ich an der Blogparade von randombrick.de mit dem Thema App-Empfehlungen für Smartphone und Tablet teilnehmen. Bei randombrick.de handelt es sich um einen Technik- und Finanzblog.

Gesucht: App-Empfehlung

In der Blogparade geht es darum; App-Empfehlungen auszusprechen, abseits der allbekannten Apps, wie zum Beispiel Facebook, Whatsapp, Instagram, etc.

Meine App-Empfehlungen

Abgesehen von Facebook, Whatsapp, Instagram, Pinterest, Runtastic, OneNote und Office Lens benutze ich kaum Apps. Da die ersteren fünf jeder kennt, macht es keinen Sinn auf diese weiter einzugehen. Spannender sind da OneNote und Office Lens und daher möchte ich diese nun näher vorstellen. Beide kommen aus dem Hause Microsoft.

OneNote

OneNote ist ein digitales Notizbuch. Auf diesem lassen sich Notizen jeglicher Art übersichtlich abspeichern – ganz egal ob Text, Grafiken, Bilder, Videos, externe Verlinkungen oder sogar ganze pdf-Ausdrucke.

Es würde jetzt hier den Rahmen sprengen alles aufzuzählen was mit OneNote möglich ist. Daher einfach herunterladen und selbst ausprobieren. Mich unterstützt es bei der täglichen Arbeit, aber auch Privat nutze ich es mehrmals wöchentlich.

Außerdem lässt sich mit OneNote kinderleicht eine kollaborative Zusammenarbeit realisieren. Zum Beispiel können mehrere Personen in Echtzeit Dokumente bearbeiten.

Office Lens

Mit Office Lens kann man Dokumente, Bilder, Notizen, Whiteboards, Belege, Kassenzettel sowie vieles weitere kinderleicht und bequem digitalisieren.

Einfach App öffnen, Foto aufnehmen, Datei beschneiden und dann abspeichern, zum Beispiel in OneNote oder OneDrive. Alternativ können die Dateien auch mit anderen geteilt werden.

Weitere Besonderheit, neben vielen anderen: Mit Hand geschriebener Text wird mittels OCR automatisch erkannt und nach diesem kann anschließend zum Beispiel in OneNote gesucht werden.