Razers neue Gaming Maus hört auf den Namen Lancehead und soll dank adaptiver Funkfrequenz ein Höchstmaß an Übertragungsstabilität gewährleisten.

Weltweit erscheinen soll die Gaming Maus im Mai/ Juni 2017. Erhältlich ist die Lancehead in zwei Ausführungen:

  • Razer Lancehead – 99 € (kabellos)
  • Razer Lancehead Tournament Edition – 89,99 € (kabelgebunden)

„Adaptive Frequency“-Technologie (AFT)

Die Lancehead kommt mit der eigens entwickelten „Adaptive Frequency“-Technologie (AFT) daher. Hierbei werden die Daten nicht nur zwischen der Maus und dem System des Benutzers synchronisiert, sondern darüberhinaus auch über die Frequenz im 2,4 GHz-Spektrum.

Das Ergebnis ist eine störungsfreie Übertragung zwischen der Razer Lancehead und dem Computer.

Technische Daten

  • 5G-Lasersensor mit 16.000 dpi
  • Cloud (via Razer Synapse Pro) und Onboard-Profilspeicher
  • Chroma™ lighting technology mit 16,8 Millionen Farben
  • 24-Stunden Akkulaufzeit

Razer Lancehead Test

Sobald mir eine Lancehead vorliegt, werde ich die Razer Lancehead selbstverständlich ausführlich testen. Der Test wird dann jedoch nicht hier, sondern in einem separaten Artikel erscheinen: Razer Lancehead Test

Razer Lancehead Preisvergleich

Für all diejenigen, die die Gaming Maus ihr eigen nennen möchten und nicht bis zum Testbericht warten wollen. Hier der Razer Lancehead Preisvergleich.

Quelle Bildmaterial: razer.com